Berlin (dpa) - Bundesagrarminister Christian Schmidt hat vor negativen Auswirkungen für Biobauern durch Pläne der EU-Kommission gewarnt. Man dürfe nicht riskieren, dass insbesondere kleine und mittlere Betriebe reihenweise wieder aus dem ökologischen Landbau aussteigen, weil sie die überzogenen Anforderungen schlichtweg nicht mehr erfüllen können, sagte Schmidt der dpa. Um ehrliche Biobauern vor Betrügern zu schützen, müssten Schwachstellen angegangen werden. Die EU-Kommission will unter anderem Ausnahmen für Biobauern - etwa den Einsatz von konventionellem Futter oder Saatgut - abbauen.