Berlin (AFP) Die Polizei in Berlin hat zwei Container mit Geschäftsakten zum geplanten Hauptstadtflughafen BER sichergestellt und ermittelt jetzt wegen eines möglichen Verstoßes gegen den Datenschutz. Ein Polizeisprecher bestätigte am Dienstag Medienberichte, denen zufolge die Akten am Montag von einer Passantin im Stadtteil Lichtenberg entdeckt wurden. Diese benachrichtigte Polizei und Medien. "Wir prüfen jetzt, ob etwas Strafbares vorliegt", sagte der Sprecher.