Wiesbaden (AFP) An den Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum sterben in Deutschland fast viermal so viele Menschen wie bei Verkehrsunfällen. Im Jahr 2012 seien 14.551 Menschen infolge des Alkoholkonsums und 3827 bei Verkehrsunfällen gestorben, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Die konkrete Todesursache Nummer eins bei den Alkoholtoten war demnach die alkoholische Leberkrankheit, wozu etwa Leberzirrhose zählt, mit gut 8300 Fällen. Es folgten psychische und Verhaltensstörungen mit fast 5000 Fällen.