Karlsruhe (AFP) Winzer und Abfüllbetriebe kommen um ihren Beitrag zum Deutschen Weinfonds nicht herum. Mit einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss wies das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe mehrere Verfassungsbeschwerden gegen die Abgabe ab. Ebenso billigte es eine landesrechtliche Abgabe für die Weinförderung in Rheinland-Pfalz. (Az: 2 BvR 1139/12 und weitere)