Clermont-Ferrand (SID) - Helena Costa hat einen Rückzieher gemacht und wird nun doch nicht als erste Frau im französischen Profifußball auf der Trainerbank sitzen. Auf einer Pressekonferenz am Dienstag erklärte die Portugiesin, ihre Entscheidung sei aus "rein persönlichen Gründen" gefallen. Costa hatte Anfang Mai international für Schlagzeilen gesorgt, als vermeldet wurde, sie werde ab der kommenden Saison den Zweitligisten Clerment-Foot 63 trainieren.

Weitere Auskünfte wollte die 36-Jährige nicht erteilen. Sie habe privat alles mit Klubchef Claude Michy besprochen. Der allerdings reagierte verblüfft."Diese Entscheidung kam plötzlich und überraschend. Ich bedaure dies zutiefst", sagte Michy. "Sie hat einfach gesagt 'ich gehe', und wir konnten sie nicht vom Gegenteil überzeugen. Sie nimmt ihr Geheimnis mit", so Michy.

Clerment-Foot hatte in der abgelaufenen Saison Platz 14 belegt. Helena Costa war zuletzt zwei Jahre lang Nationaltrainerin der iranischen Frauen. Ebenso lange hatte sie zuvor in gleicher Funktion in Katar gearbeitet.