Mountain View (dpa) - Google wird zum Registrar für Internet-Domains. Ein erstes Angebot hat der Internet-Riese am Montagabend in einer Betaversion ins Netz gestellt. Das Angebot "Google Domains" lässt sich zunächst nur auf Einladung nutzen.

Es richte sich vor allem an kleine Geschäftskunden, teilte Google mit. Der Internet-Konzern konkurriert mit seinen Google Apps mit Cloud-Anbietern wie Microsoft, Apple, Dropbox und Amazon.

Rund 55 Prozent der kleinen Unternehmen hätten noch immer keine Website, heißt es in der Google-Mitteilung weiter. Jede Firma beginne jedoch mit einer Online-Präsenz. Für die ersten Schritte einer eigenen Website könnten Nutzer bei Google nun eine passende Domain buchen - sei es mit den herkömmlichen Endungen wie .com oder eine der neuen Top-Level-Domains, die kürzlich freigeschaltet wurden. Für den Aufbau mobiler Websites will Google seine Kunden beratend unterstützen. Den Betrieb der Domains übernehmen Partner wie Weebly, Shopify und Wix.com.

Google Ankündigung