Bangui (AFP) Bei einem Angriff christlicher Milizionäre auf Muslime sind in der Zentralafrikanischen Republik mindestens 17 Menschen getötet worden. Wie am Dienstag aus Kreisen der UN-Friedensmission Minusca verlautete, griffen junge Mitglieder einer vornehmlich christlichen Milizengruppe nahe der zentralen Stadt Bambari am Montag Angehörige der muslimischen Fulani-Minderheit an. Einige der Opfer wurden demnach verstümmelt und verbrannt. Der Angriff habe weitere gewaltsame Zusammenstöße ausgelöst und tausende Menschen gezwungen, in einer Kirche Schutz zu suchen.