Berlin (AFP) Die deutschen Behörden haben am Mittwoch einen mutmaßlichen Terroristen nach Frankreich ausgeliefert. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Berlin sagte, wurde der 30-jährige Mann "heute auf dem Luftweg ausgeliefert". Gegen den Mann liege ein europäischer Haftbefehl wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vor, der von der Staatsanwaltschaft Paris ausgestellt worden sei. Er stehe im Verdacht, in Syrien gekämpft und sich an Videobotschaften beteiligt zu haben. In Syrien sei der Mann verwundet worden.