Ajaccio (AFP) Die wichtigste Untergrundgruppe der korsischen Nationalisten will ihren bewaffneten Kampf gegen den französischen Staat beenden: Die nationale Befreiungsfront Korsikas (FLNC) kündigte am Mittwoch in einer Erklärung an, dass sie die Waffen niederlegen und nach und nach aus dem Untergrund kommen werde. Sie habe "einseitig beschlossen, einen Prozess der Entmilitarisierung in Gang zu bringen" - "ohne Vorbedingung und ohne jegliche Zweideutigkeit".