Warschau (dpa) - Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat die Vertrauensfrage über seine Regierung gestellt. Mit Blick auf den morgen beginnenden EU-Gipfel beantrage er eine schnellstmögliche Abstimmung, sagte er im polnischen Parlament bei der Debatte über die Abhöraffäre gegen mehrere Regierungsmitglieder. Laut Ältestenrat soll die Abstimmung noch am Abend stattfinden. Tusk sagte, die illegalen Aufzeichnungen von Politikergesprächen gebe es womöglich schon seit eineinhalb Jahren. Hintergrund sei Kohlehandel im großen Stil, aber auch "die Situation in der Ukraine und in Europa".