Abuja (dpa) - Bei einer schweren Explosion in einem Einkaufszentrum in der nigerianischen Hauptstadt Abuja sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Die Bombe ging nach einem Bericht der Zeitung "Premium Times" im Eingangsbereich hoch. Ein Mitarbeiter eines Krankenhauses sagte, es habe auch zahlreiche Verletzte gegeben. Die Zahl der Opfer könnte weiter steigen. Obwohl sich zunächst niemand zu der Tat bekannte, wird vermutet, dass die islamistische Terrorgruppe Boko Haram verantwortlich ist. Sie verübt seit fünf Jahren immmer wieder schwere Anschläge, jedoch hauptsächlich im Norden des Landes.