Hamburg (AFP) Die in Ägypten verurteilte niederländische Journalistin Rena Netjes hat scharfe Kritik an der Justiz des Landes geäußert. Sie sei allein deshalb verurteilt worden, weil sie im Dezember mit einem Journalisten des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira Tee getrunken habe, sagte Netjes dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" laut einer Vorabmeldung von Sonntag. "Für das Gericht war klar: Damit gehöre ich dazu. Zehn Jahre Haft für einen Tee, das muss man sich mal vorstellen."