Brooklyn (SID) - Trainer Jason Kidd steht nach nur einem Jahr bei den Brooklyn Nets vor dem Abschied vom Klub aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Nach ESPN-Informationen hat der 41-Jährige, der im vergangenen Jahr direkt nach dem Ende seiner aktiven Karriere in New York Headcoach geworden war, die Erlaubnis, mit den Milwaukee Bucks über einen Wechsel zu verhandeln.

Kidd hat anscheinend versucht, seine Macht bei den Nets zu vergrößern, und Einfluss auf Personalentscheidungen gefordert. Doch die Führung um den schwerreichen russischen Besitzer Michail Prochorow erteilte dem früheren Spielmacher eine Abfuhr und würde ihn ziehen lassen.

Kidd, an der Seite von Superstar Dirk Nowitzki 2011 NBA-Champion mit den Dallas Mavericks, hatte vor der abgelaufenen Saison einen Vierjahresvertrag über 10,5 Millionen Dollar (7,2 Millionen Euro) unterzeichnet. In Milwaukee könnte der Olympiasieger von Peking Larry Drew beerben, der mit dem Team in seinem ersten Jahr als Bucks-Trainer den letzten Tabellenplatz belegt hatte (15 Siege, 67 Niederlagen).