Sydney (AFP) Die australische Polizei untersucht die Verwendung eines gefälschten Facebook-Profils des designierten australischen Armeechefs Mark Binskin zur Erschleichung von Geld. Die Zeitung "Sydney Morning Herald" berichtete am Sonntag, eine Deutsche aus Aachen habe eine Botschaft erhalten, in der jemand, der sich als Binskin ausgab, ihr seine Liebe versicherte und sie um Geld bat. Der Absender habe ihr geschrieben, dass er nach der Rückkehr vom Dienst in Afghanistan nach einer Partnerin suche, da er seit acht Jahren Single sei.