Berlin (dpa) - Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler will sich für ein umfassendes Tabakwerbeverbot in Deutschland einsetzen. So ein Verbot auch auf Plakaten sei überfällig, sagte Mortler. Noch in diesem Jahr wolle sie intensive Gespräche in der Bundesregierung darüber führen. Bereits in der vergangenen Wahlperiode hatte die Bundesregierung ein Verbot diskutiert, es scheiterte jedoch unter anderem am Widerstand des FDP-geführten Wirtschaftsministeriums. Im Fernsehen, in Zeitschriften und Zeitungen ist Tabakwerbung schon heute nicht erlaubt.