Rogers (SID) - Schlechtes Wetter hat Profi-Golferin Caroline Masson beim US-Turnier im Rogers/Arkansas gestoppt. Auf dem Par-71-Kurs konnte die Gladbeckerin ihre zweite Runde wegen anhaltender Regenfälle nicht beenden. Nach der ersten Runde hatte die 25-Jährige auf dem geteilten 43. Platz gelegen (70 Schläge). Auch Sandra Gal (Düsseldorf), die nach den ersten 18 Löchern als 108. (74) um den Cut bangen musste, konnte ihren zweiten Durchgang nicht zu Ende spielen.

"Sehr schade - bin sehr gut unterwegs gewesen und nach 10 Bahnen mit drei unter dabei, insgesamt -4. Aber dann wurde zuerst unterbrochen und eine Stunde später abgesagt, wegen schlechten Wetters. 72 Spielerinnen hat das betroffen - inklusive mir", schrieb Masson, die in der letzten Woche bei der US Open der Frauen 28. wurde, auf ihrer Website.

Bei dem mit zwei Millionen Dollar dotierten Turnier ging die frisch gekürte US-Open-Siegerin Michelle Wie aus den USA, die ihre Runde beenden konnte, mit einer zweiten 66 in Führung (insgesamt 132). Auf dem zweiten Platz lag die Südkoreanerin Ryu So-yeon (134) vor ihrer Landsfrau Chella Choi und Suzann Pettersen aus Norwegen (beide 135).

Am Sonntag ab 7.30 Uhr Ortszeit (14.30 MESZ) wird die zweite Runde fertig gespielt. Ab 11.00 Uhr (18.00) geht es auf die Schlussrunde.