Koshigaya (SID) - Die deutschen Volleyballer haben die World League 2014 mit einer Niederlage beendet. Im japanischen Koshigaya verlor das Team von Bundestrainer Vital Heynen das zweite Spiel gegen die zuvor sieglosen Gastgeber mit 2:3 (22:25, 22:25, 25:14, 25:23, 15:17). Am Samstag hatte Deutschland gegen Japan noch mit 3:0 (25:16, 25:17, 29:27) gewonnen.

Mit einer Bilanz von fünf Siegen aus zwölf Spielen verabschiedete sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) damit aus der Weltliga 2014. Die Chance auf die Teilnahme am Finale in Sydney hatte Deutschland, das in der Gruppe D den abschließenden dritten Platz belegt, bereits zuvor verspielt.

Die Weltliga diente der deutschen Mannschaft in diesem Jahr vor allem zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Polen (30. August bis 21. September). Dort peilen die Volleyballer den Gewinn einer Medaille an.