Kiel (dpa) - Fregattenkapitän Nils Brandt hat das Kommando über das Segelschulschiff "Gorch Fock" übernommen. Am Rande der Kieler Woche übergab der Kommandeur der Marineschule in Flensburg-Mürwik, Flottillenadmiral Carsten Stawitzki, die Befehlsgewalt über den Dreimaster an Brandt.

Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Helge Risch an.

"Für mich geht heute ein langer Traum in Erfüllung", sagte Brandt. Er war bisher Erster Offizier an Bord der "Gorch Fock" und zuvor unter anderem zwei Jahre lang Kommandant der Fregatte "Schleswig-Holstein". Sein Vorgänger Risch hatte das in die Schlagzeilen geratene Schulschiff seit Ende August 2012 wieder in ruhigere Fahrwasser gelenkt. Er wechselt ans Einsatzführungskommando der Bundeswehr nach Potsdam.

Nachdem in Brasilien Anfang November 2010 eine Kadettin bei der Ausbildung aus der Takelage in den Tod gestürzt war, stand die Zukunft als Schulschiff infrage. Die Marine korrigierte das Ausbildungskonzept. Um die Vorbereitung an Land zu verbessern, wurde unter anderem ein Übungsmast in Flensburg errichtet.