Berlin (AFP) Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann hat den Konsum der Droge Crystal Meth eingeräumt. Dabei handele es sich aber nur um eine "sehr geringe Menge", erklärte Hartmann auf Anfrage der Mainzer "Allgemeinen Zeitung", wie das Blatt am Montag in seiner Onlineausgabe mitteilte. Er habe "einmal einen Bruchteil der Menge, die derzeit in Rede steht, konsumiert, dann aber die Finger davon gelassen", erklärte Hartmann demnach weiter.