Heusden-Zolder (SID) - Beim zweiten Auftritt nach seiner verkürzten Dopingsperre hat der jamaikanische Sprint-Olympiasieger Asafa Powell beim Meeting in Heusden-Zolder/Belgien Platz zwei belegt. Der 32 Jahre alte Ex-Weltrekordler lief 10,15 Sekunden und musste sich nur dem US-Amerikaner Marvin Bracy geschlagen geben (10,13).

"Ich brauche noch ein paar Rennen, um das Niveau von vor zwei Jahren zu erreichen. Auf dem Weg dorthin passte das Meeting sehr gut", sagte Powell, der im vergangenen Sommer bei Jamaikas nationalen Meisterschaften positiv getestet worden war. Am Montag hatte der internationale Sportgerichtshof CAS Powells Sperre von ursprünglich 18 Monaten auf sechs verkürzt.

Derweil fehlten Hindernisläuferin Jana Sussmann (Hamburg) am Samstag nur 1,52 Sekunden zur EM-Norm (9:42,00 Minuten). Über die 5000 m verpasste Philipp Pflieger (Regensburg) in 13:46,09 Minuten seine Qualifikationszeit um zehn Sekunden deutlich.