Köln (SID) - Das Ducati-Werksteam setzt in der MotoGP weiter auf seine Piloten Cal Crutchlow (Großbritannien) und Andrea Dovizioso (Italien). Crutchlow unterschrieb für das nächste Jahr, Dovizioso (beide 28) verlängerte im Rahmen der "World Ducati Week" in Misano bis 2016.

Ducati, im Besitz des deutschen Automobilherstellers Audi, versucht seit Jahren vergeblich, in der Motorrad-Königsklasse wieder mit Honda und Yamaha um den Titel zu kämpfen. 

Auch in dieser Saison läuft es nicht wie erhofft, der frühere 125ccm-Weltmeister Dovizioso ist mit großem Rückstand zur Spitze WM-Vierter, der ehemalige Supersport-Champion Crutchlow gar nur 14. Dennoch halten die Italiener am Duo fest.