Rio de Janeiro (SID) - Bei der Kür des Nachfolgers von Luiz Felipe Scolari hat sich über das Wochenende ein neuer Favorit herauskristallisiert. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll am Dienstag Ex-Bundesligaspieler Dunga als neuer Nationaltrainer der brasilianischen Seleção vorgestellt werden. Der Weltmeister-Kapitän von 1994 hatte dieses Amt bereits von 2006 bis 2010 bekleidet.

Laut dem Radiosender Jovem Pan habe Dunga, dessen erste Amtszeit als Seleção-Trainer mit dem Viertelfinal-Aus bei der WM 2010 endete, bereits einen Vertrag beim Verband CBF unterschrieben. Für eine Verpflichtung des 50-Jährigen spricht auch, dass ihm mit dem neuen Nationalmannschaftsmanager Gilmar Rinaldi, der beim Titelgewinn vor 20 Jahren in den USA ebenfalls dabei war, ein freundschaftliches Verhältnis verbindet. Zwischen 1993 und 1995 hatte Dunga 53 Bundesligaspiele für den VfB Stuttgart absolviert.

Der bislang als aussichtsreichster Kandidat gehandelte Tite, mit dem SC Corinthians Klubweltmeister 2012, soll mittlerweile mit Japan als neuer Nationaltrainer der "Blue Samurai" in Verhandlungen stehen. In Brasilien wird zudem noch der Name von Leonardo, ebenfalls Weltmeister 1994, gehandelt. Der CBF hat für Dienstag eine Pressekonferenz mit der Vorstellung des neuen Nationaltrainers angesetzt.