Chania (AFP) Aus Protest gegen die Unschädlichmachung des syrischen Giftgasarsenals auf dem Mittelmeer haben etwa 250 Menschen die Zufahrt zu einem Stützpunkt der Nato auf Kreta blockiert. Nach Planung der Demonstranten soll die am Samstag begonnene Blockade nahe Chania im Westen der griechischen Insel drei Tage andauern. Die Aktivisten befürchten unter anderem, dass durch ein Unglück auf dem umgebauten US-Frachtschiff "MV Cape Ray", wo das Giftgas auf offenem Meer unschädlich gemacht wird, die Umwelt verschmutzt werden könnte.