Gaza (dpa) - Mit der Ausweitung der israelischen Bodenoffensive im Gazastreifen wird die Lage der Bevölkerung in dem Palästinensergebiet immer dramatischer. Mindestens 13 Menschen seien bei israelischen Angriffen auf Häuser in der Stadt Gaza getötet worden, teilte der Leiter der örtlichen Rettungsdienste mit. Seit Beginn der Bodenoffensive am Donnerstagabend seien insgesamt mehr als 100, seit Beginn der Luftangriffe am 8. Juli insgesamt weit über 350 Menschen getötet worden. Augenzeugen berichteten von dramatischen Szenen in hoffnungslos überfüllten Krankenhäusern im Gazastreifen.