Donezk (dpa) - An der Absturzstelle der Boeing in der Ostukraine herrschen weiter chaotische Zustände. Schwer bewaffnete und teils maskierte Separatisten behinderten die Arbeit der OSZE-Mission am Unglücksort östlich von Donezk, wie deren Sprecher Michael Bociurkiw CNN berichtete. Prorussische Rebellen stehen im Verdacht, das Flugzeug der Malaysia Airlines mit 298 Menschen an Bord am Donnerstag in 10 000 Meter Höhe mit einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen zu haben. Heute sollen 132 malaysische Experten, darunter Ärzte und Militärs, zum Absturzort fahren. Sie waren gestern in Kiew gelandet.