Manila (AFP) Durch den verheerenden Taifun "Rammasun" sind auf den Philippinen nach neuen Angaben fast hundert Menschen gestorben. Die Zahl der Toten sei auf 94 gestiegen, mindestens sechs Menschen würden noch vermisst, teilten die Behörden am Sonntag mit. Hunderttausende Haushalte waren noch immer ohne Strom.