Köln (SID) - WM-Spitzenreiter Nico Rosberg geht am Sonntag beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring im Mercedes von der Pole Position ins Rennen. Rosbergs teaminterner Titelrivale Lewis Hamilton aus Großbritannien startet nach einem Unfall im Qualifying nur von Rang 15. Weltmeister Sebastian Vettel aus Heppenheim startet im Red Bull nur auf Platz sechs. Neben Rosberg, der zum fünften Mal die Bestzeit im Qualifying erzielte, steht der Finne Valtteri Bottas im Williams in der ersten Startreihe.

 

Zum Abschluss der zweiten Tour-Woche und nach vielen Höhenmetern an den Vortagen steht wieder eine klassische Sprintetappe für die Spezialisten um den dreifachen Etappensieger Marcel Kittel an. Für die schnellen Leute ist sind die 222 km von Tallard nach Nimes zunächst wieder auch die einzige Chance, bevor es für das Peloton um den italienischen Spitzenreiter Vincenzo Nibali einen Tag später in die Pyrenäen geht. Das drittlängste Teilstück der diesjährigen Tour führt durch welliges Gelände nach Südwesten in Richtung Mittelmeer. Große Schwierigkeiten sind dabei nicht zu bewältigen, die letzten rund 70 km sind fast eben, allerdings windanfällig.

 

Der frühere Weltranglistenerste Rory McIlroy greift am Sonntag bei der British Open nach seinem insgesamt dritten Sieg bei einem Major-Turnier. Der Nordire geht in Hoylake mit sechs Schlägen Vorsprung auf seinen US-Verfolger Rickie Fowler auf die Schlussrunde. US-Open-Sieger Martin Kaymer aus Mettmann hat auf Rang 45 bei 17 Schlägen Rückstand auf McIlroy, der das Turnier bislang noch nicht gewinnen konnte, nur noch theoretische Chancen auf ein befriedigendes Endresultat.