Berlin (AFP) Bundespräsident Joachim Gauck hat den Juden in Deutschland angesichts der jüngsten antisemitschen Vorfälle seine Unterstützung zugesichert. Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, erklärte am Mittwoch in Berlin, Gauck habe ihn angerufen "und der jüdischen Gemeinschaft mit sehr klaren Worten versichert, dass er in diesen Zeiten sehr nahe bei ihr ist und ihre Sorgen sehr ernst nimmt". Dieses Engagement sei "dem Bundespräsidenten ausdrücklich Herzenssache, und er hat der jüdischen Gemeinschaft nachdrücklich seinen Beistand und seine Solidarität versichert".