Den Haag (dpa) - Der nationale Sicherheitsrat der Niederlande hat die Untersuchung nach der Ursache des Absturzes von Flug MH17 über der Ostukraine begonnen. Die Experten hätten aber noch keinen Zugang zur Absturzstelle, hieß es. Es gebe zur Zeit keine Garantie für ihre Sicherheit. Der Rat bemüht sich nach eigenen Angaben darum, den Schutz der Ermittler zu organisieren. Die Niederlande hatten auf Ersuchen der Ukraine die Leitung der internationalen Untersuchung übernommen. Zum internationalen Team gehören 24 Experten aus acht Ländern, darunter auch Deutschland.