Berlin (AFP) Vor dem Hintergrund der Ebola-Epidemie in Westafrika rät das Auswärtige Amt seit Donnerstag von verzichtbaren Reisen nach Guinea, Sierra-Leone und Liberia ab. "Trotz internationaler Bemühungen ist ein Ende der Ausbreitung nicht absehbar", heißt es in den aktualisierten Reisehinweisen des Ministeriums. Betroffen sei zwar vor allem die Lokalbevölkerung im größtenteils abgelegenen Grenzgebiet der drei Länder. Allerdings seien durch Reisen von Erkrankten auch vereinzelte Fälle in anderen Regionen und in der jeweiligen Hauptstadt aufgetreten.