Las Vegas (SID) - NBA-Star Paul George hat bei einem öffentlichen Trainingsspiel der amerikanischen Basketball-Nationalmannschaft einen offenen Bruch des Schien- und Wadenbeins erlitten. Bei dem Versuch, seinen Gegenspieler James Harden zu blocken, prallte der 24 Jahre alte All-Star von den Indiana Pacers aus der Profiliga NBA aus vollem Lauf mit seinem rechten Bein gegen die Bodenverankerung des Korbes. Die Einheit wurde daraufhin abgebrochen. George, dessen Bein für einen Transport zunächst geschient werden musste, wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert und operiert.

Über den Zeitpunkt einer Rückkehr und Georges Einsatzchancen in der im Oktober beginnenden Saison wollte Klubpräsident Larry Bird noch nicht sprechen. "Es ist viel zu früh, um darüber zu spekulieren. Seine Genesung hat Priorität", sagte Bird: "Die ersten Gespräche mit unseren Ärzten und den Ärzten in Las Vegas stimmen uns zuversichtlich. Wir hoffen, dass Paul nächste Woche nach Indianapolis zurückkehrt, um seine Reha hier fortzusetzen."

Paul bedankte sich via Twitter für die rege Anteilnahme: "Danke für Eure Liebe und Eure Unterstützung. Ich werde wieder gesund werden und besser denn je zurück kommen." Auch NBA-Commissioner Adam Silver meldete sich in einem Statement zu Wort und wünschte George eine schnelle Genesung: "Es war schrecklich, diese Verletzung mit anzusehen", schrieb der 52-Jährige: "Die Gedanken und Gebete von uns allen sind bei Paul und seiner Familie."

Die US-Nationalmannschaft bereitet sich in Las Vegas auf die anstehende Weltmeisterschaft in Spanien (30. August bis 14. September) vor. George war von Nationaltrainer Mike Krzyzewski in den vorläufigen Kader berufen worden.