Tel Aviv (dpa) - Die israelische Armee hat einem Medienbericht zufolge damit begonnen, Einheiten aus bewohnten Gebieten im Gazastreifen abzuziehen. Es werde erwartet, dass weitere Truppen abrücken, berichtete der israelische Rundfunk. Unklar sei, wieviele Soldaten in dem palästinensischen Gebiet verbleiben. Am Abend wird den Berichten zufolge eine Erklärung von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erwartet. Eine Militärsprecherin bestätigte, dass Israel in den vergangenen 24 Stunden 200 Ziele angegriffen hat.