Glasgow (SID) - Die frühere 400-m-Weltmeisterin Amantle Montsho (Botswana) ist nach einem positiven Dopingtest bei den Commonwealth Games vorläufig gesperrt worden. Das gaben die Organisatoren in Glasgow am Samstag bekannt. Bei der 31-Jährigen war das verbotene Stimulans Methylhexanamin nachgewiesen worden, die B-Probe wird am Montag geöffnet. Montshos positiver Test ist der zweite bei den Spielen in Schottland nach der nigerianischen Gewichtheberin Chika Amalaha.

Montsho hatte 2011 den WM-Titel in Daegu gewonnen. Im Finallauf bei den Commonwealth Games wurde sie am Dienstag nur Vierte.