Jyväskylä (SID) - Der französische Weltmeister Sébastien Ogier hat bei der Rallye Finnland den Rückstand auf seinen Volkswagen-Teamkollegen Jari-Matti Latvala vor dem Schlusstag deutlich verkürzt. Der 30-Jährige profitierte am Samstag von Bremsproblemen Latvalas und lag am Abend nach 23 von insgesamt 26 Wertungsprüfungen nur noch 3,4 Sekunden hinter dem Finnen. Dritter war mit bereits 32,4 Sekunden Rückstand der Brite Kris Meeke im Citroën.

Bei seinem Heimspiel war Latvala am Samstagmorgen mit mehr als 20 Sekunden Vorsprung auf Ogier gestartet, doch gleich auf der ersten Prüfung des Tages fuhr der WM-Zweite in ein großes Loch und beschädigte die Bremsen an seinem Polo. Derart angeschlagen musste Latvala die restlichen Abschnitte bestreiten und rettete dennoch einen Vorsprung in die Schlussetappe am Sonntag. Vor den abschließenden drei Prüfungen besteht die Gelegenheit, das Auto zu reparieren.

Ogier liegt in der WM-Wertung mit 166 Punkten bereits 50 Zähler vor dem zweitplatzierten Latvala.