Lagos (AFP) Die Zahl der an Ebola gestorbenen Menschen in Westafrika ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf über 930 gestiegen. Den am Mittwoch veröffentlichten neuen Zahlen der WHO zufolge erkrankten bis zum 4. August 1711 Menschen an dem Virus, 932 starben daran. In Nigeria gab es derweil ein zweites Ebola-Opfer: Eine Krankenschwester starb dem Gesundheitsministerium zufolge, nachdem sie selbst einen inzwischen verstorbenen Patienten betreut hatte.