Osnabrück (AFP) CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt plädiert in der Debatte um ein härteres Vorgehen gegen Islamisten in Deutschland für Zurückhaltung. Skeptisch äußerte sie sich in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag zu Erwägungen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), deutschen Staatsbürgern im Verdachtsfall womöglich sogar den Personalausweis abnehmen zu können. "Das sind sehr einschneidende Maßnahmen, die einer ausführlichen verfassungsrechtlichen Prüfung bedürfen", sagte Hasselfeldt der Zeitung.