Kiew (dpa) - Im Streit um angebliche Moskauer Militärhilfe für die Separatisten in der Ostukraine wirft der Westen Russland Provokation vor. Die USA kritisierten eine "anhaltende Militärintervention", Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnte Kremlchef Wladimir Putin zur Deeskalation. Entspannung soll ein ranghohes Außenministertreffen morgen in Berlin bringen. In den Krisengebieten Donezk und Lugansk wurde unterdessen weiter erbittert gekämpft. Die Lage der Menschen bleibt dramatisch.