Nanjing (SID) - Das von der Ebola-Epidemie betroffene Land Nigeria hat seine Mannschaft bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing/China offiziell zurückgezogen. Dies bestätigte IOC-Präsident Thomas Bach am Samstag, dem Tag der Eröffnung der Spiele. "Wir fühlen mit den Athleten. Es ist sehr schwierig für sie. Sie haben schon im Olympischen Dorf gewohnt und müssen nun wieder ausziehen. Das ist hart", sagte der erste deutsche Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua.

Das IOC hatte am Freitag erklärt, dass alle Sportler aus Ländern, die von der Epedemie betroffen sind, von den Wettbewerben ausgeschlossen würden. "Wir müssen die Sicherheit aller Teilnehmer sicherstellen", hieß es in der IOC-Erklärung. Insgesamt könnte es sich um 25 Sportler aus derzeit vier Ländern handeln. Neben Nigeria sind dies Sierra Leone, Liberia und Guinea.

Insgesamt nehmen rund 3700 Sportler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren an den Olympischen Jugendspielen in Nanjing teil. Die Weltgesundheits-Organisation WHO hatte am Freitag mitgeteilt, dass in den betroffenen afrikanischen Ländern bereits 1145 Menschen am Ebola-Virus gestorben seien.