Islamabad (AFP) Angeführt vom ehemaligen Kricketstar Imran Khan haben am Samstag tausende Menschen in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad gegen Premierminister Nawaz Sharif demonstriert. Die Regierungsgegner versammelten sich zu einer Kundgebung, nachdem ein im 300 Kilometer entfernten Lahore gestarteter "langer Marsch" der Opposition am frühen Morgen in der Hauptstadt eingetroffen war. "Die Zeit ist gekommen, da die Nation entscheiden muss", sagte Khan. "Ich werde so lange bleiben, bis der Premierminister zurücktritt. Wir akzeptieren keinen Premierminister, der nach gefälschten Wahlen ernannt wurde."