Düsseldorf (AFP) Nach monatelangen Streit um die Beamtenbesoldung in Nordrhein-Westfalen haben sich die rot-grüne Landesregierung und die Gewerkschaften auf einen Kompromiss geeinigt. Die in der Nacht zum Freitag in Düsseldorf erzielte Verständigung sieht vor, dass die Bezüge von mittleren und höheren Beamten für die Jahre 2013 und 2014 um jeweils 1,5 Prozent steigen. Ursprünglich hatte die Landesregierung aus Ersparnisgründen eine Nullrunde für die höheren Beamten beschlossen. Das entsprechende Gesetz war jedoch Anfang Juli vom NRW-Verfassungsgerichtshof in Münster gekippt worden.