Kirkuk (AFP) Die Stadt Kirkuk im Norden des Irak ist am Samstag von drei Anschlägen erschüttert worden. Mindestens 20 Menschen wurden getötet und 65 weitere verletzt, als nahezu gleichzeitig zwei Bomben vor Baustellen und eine dritte vor einem Markt explodierten, wie die Polizei und ein Arzt mitteilten.