Kiew (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat der Ukraine bei ihrem Besuch in Kiew Unterstützung zugesagt. An Moskau appellierte sie, sich einer diplomatischen Lösung des Konflikts nicht zu verschließen. Notwendig sei ein "zweiseitiger Waffenstillstand" zur Beendigung der Gefechte zwischen Regierungstruppen und Aufständischen im Osten, sagte Merkel nach einem Treffen mit Präsident Petro Poroschenko. Kurz vor ihrer Ankunft hatte der umstrittene russische Hilfskonvoi die Ukraine wieder verlassen, wie die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa bestätigte.