Berlin (SID) - Weltrekordler Paul Biedermann hat die deutsche 4x200-m-Freistilstaffel bei der Heim-EM der Schwimmer in Berlin zu Gold gezogen. Als Schlussschwimmer nach Robin Backhaus (Berlin), Yannick Lebherz (Potsdam) und Clemens Rapp (Heidelberg) schlug der 28-Jährige aus Halle/Saale, der beim Einzelstart Gold nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst hatte, nach 7:09,00 Minuten als Erster an. Silber hinter dem erfolgreichen Titelverteidiger ging an Russland vor Belgien.

"So ein Rennen bin ich noch nie geschwommen", sagte der Doppel-Weltmeister von 2009, der auf der Einzelstrecke Gold nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst hatte, und lobte seine Kollegen Robin Backhaus, Yannick Lebherz und Clemens Rapp: "Die drei Jungs vor mir haben tolle Arbeit geleistet."