Berlin (SID) - Sprint-Ass Dorothea Brandt und Kurzbahn-Vizeeuropameisterin Franziska Hentke sind bei der Heim-EM mit Medaillenchancen ins Finale geschwommen. Brandt (Essen) qualifizierte sich über 50 m Brust als Dritte in 30,83 Sekunden und über 50 m Freistil als Vierte in 24,60 Sekunden für die beiden Endläufe am Sonntag, die innerhalb von nur sieben Minuten stattfinden. Hentke (Magdeburg) erreichte in 2:09,03 Minuten auf Platz sechs das Finale über 200 m Schmetterling. Die Essenerin Caroline Ruhnau schied über 50 m Brust als 14. aus.