Stockholm (SID) - Triathlet Gregor Buchholz (Saarbrücken) hat auf der vorletzten Station der WM-Serie in Stockholm den ausgezeichneten dritten Platz belegt. Der 28-Jährige musste sich nach der Sprintdistanz über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen nur den britischen Brüdern Jonathan und Alistair Brownlee geschlagen geben.

"Ich bin natürlich hocherfreut", sagte Buchholz nach seiner ersten Podiumsplatzierung bei einem WM-Wettbewerb: "Ich fühlte mich das ganze Rennen über sehr stark und habe auch ein bisschen Glück mit dem Wetter gehabt, denn der Regen macht mir nichts aus."

Buchholz benötigte in Schwedens Hauptstadt 58:27 Minuten. Der 24-jährige Jonathan Brownlee (57:31), dreimaliger Sprint-Weltmeister, kam nur sechs Sekunden vor seinem zwei Jahre älteren Bruder Alistair (57:37), Olympiasieger von London, ins Ziel. Franz Löschke aus Potsdam (1:00,27) wurde im ersten Rennen nach der sechswöchigen Wettkampfpause 38.

Bei den Frauen wurde Anja Knapp (Dettingen) Sechste, Rebecca Robisch (Saarbrücken) stieg nach dem Schwimmen aus. Den Sieg holte sich Sarah Groff (USA). Der Bundestrainer freute sich über Knapps Leistung. "Sie hat ihre Fähigkeiten nahezu optimal ausspielen können heute: schnelles Schwimmen, Druck auf dem Rad gemacht und somit für den vorentscheidenden Vorsprung vor dem Laufen gesorgt", sagte Dan Lorang. Die letzten Wettbewerbe der WM-Serie finden am kommenden Wochenende in Edmonton/Kanada statt.