Kamen (SID) - André Schürrle hat mit seiner Rolle als Dauer-Joker der Fußball-Nationalmannschaft kein Problem. "Das ist kein Fluch für mich", sagte der 23-Jährige. Die WM, bei der er bei allen sechs Einsätzen von der Bank kam, habe gezeigt, "dass man als Joker trotzdem seine Qualiäten zeigen kann, dass man Tore machen kann und dass man zeigen kann, was man drauf hat. Die Rolle hat mir auf jeden Fall nicht geschadet."

Es sei "klar, dass ich lieber von Beginn an spiele. Aber wenn der Bundestrainer anders entscheidet, werde ich auch alles geben, wenn ich von der Bank komme."

Bei der WM hatte Schürrle als Joker unter anderem das 1:0 im Achtelfinale gegen Algerien und zwei Treffer beim 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien erzielt. Im Endspiel gegen Argentinien bereitete er das einzige Tor des Spiels durch Mario Götze vor.