Donezk (dpa) - Die Separatisten in der Ostukraine werfen den Regierungseinheiten vor, die Feuerpause verletzt zu haben. Die Armee habe mehrere Orte im Gebiet Donezk unter Feuer genommen, teilten die Aufständischen mit. Mindestens acht Kämpfer seien durch Granatwerferbeschuss am Flughafen von Donezk verletzt worden. Die Separatisten hätten das Feuer nicht erwidert. Die prowestliche Führung in Kiew wies die Vorwürfe zurück. Sie hatte vorher wiederum den Separatisten Provokationen vorgeworfen.