Kathmandu (AFP) Nepalesische Ärzte haben einem Schamanen vier Eisenstäbe aus dem Körper operiert, die der selbsternannte Heilpraktiker zwei Monate vorher in Trance verschluckt hatte. Der 47-Jährige war von seiner Familie mit Magenschmerzen, Fieber und Brechanfällen ins Krankenhaus gebracht worden, wie ein Arzt der Nachrichtenagentur AFP am Samstag sagte. Im Operationssaal seien dann vier 12 bis 15 Zentimeter lange Eisenstäbe entfernt worden, die mehrere Organe des Mannes verletzt und innere Blutungen ausgelöst hatten.