Lissabon (AFP) Portugals Ministerpräsident Pedro Passos Coelho hat Berichte zurückgewiesen, denen zufolge er den Behörden jahrelang ein zusätzliches Einkommen verschwiegen haben soll. "Die Anschuldigungen gegen mich sind haltlos", sagte der Chef von Portugals Mitte-rechts-Regierung am Freitag im Parlament. Die Berichte beruhen auf Angaben eines anonymen Tippgebers, die im Juni Ermittlungen der Justiz ausgelöst hatten. Die Untersuchungen wurden inzwischen wegen Verjährung der Vorwürfe eingestellt.