Paris (AFP) Die rechtsextreme Front National (FN) in Frankreich zieht von einem politischen Erfolg zum nächsten. Bei der Senatswahl am Sonntag konnte die Partei unter ihrer Vorsitzenden Marine Le Pen erstmals zwei Sitze im französischen Oberhaus erringen. Bei der Europawahl im Mai wurde sie mit rund 25 Prozent sogar stärkste Kraft. Ihr spektakulärer Erfolg bei den Kommunalwahlen im März liegt nun genau sechs Monate zurück. Zeit für eine Bilanz zur Arbeit der FN-Bürgermeister: